Hier unten finden Sie viel gestellte Fragen unserer Kunden nach Kategorie sortiert. Klicken Sie auf die Frage um die Antwort zu erhalten. Wir empfehlen mit der Suchfunktion nach dem richtigen Begriff zu suchen. Steht Ihre Frage nicht dabei? Stellen Sie uns Ihre Frage dann über unsere Facebookseite.

Algen

Was kann ich gegen Fadenalgen tun?

Eine schnelle Lösung ist die Verwendung von All Clear oder Alglets. Denken Sie aber daran, dass Sie damit das Problem nicht langfristig lösen.

Grüne Fadenalgen sind dem Grunde nach auch Wasserpflanzen, aber mit einer einfachen Struktur. Sie können so enorm wuchern und dabei großen Mengen Nährstoffe binden.

Eine langfristige Lösung ist das Einsetzen von mehr Sumpfpflanzen und Seerosen: bedecken Sie die Wasseroberfläche zu 30-40% mit Schwimmpflanzen. Die Wasserpflanzen absorbieren die Nährstoffe, wodurch die Algen schlechter wachsen können. Sorgen Sie dafür, dass die Gesamthärte (GH-Wert) des Wassers mindestens 12 °DH beträgt. Entfernen Sie regelmäßig und soweit wie möglich die Fadenalgen aus dem Wasser. So wie die Pflanzen wachsen und an Größe zunehmen wird sich der Algenwuchs vermindern: das primäre Wachstum der Algen wird nach einiger Zeit von den Wasserpflanzen übernommen.

Mit der Installation eines T-Flow Tronic, einem elektronischen Faden- und Schleimalgen Vernichter, erzielen Sie garantiert eine langfristige Lösung.

Bodenschlamm

Ich habe Probleme mit Bodenschlamm, was muss ich machen?

Wenn Sie Probleme mit Bodenschlamm haben dann empfehlen wir den Gebrauch von Bio-Oxydator. Bio-Oxydator entfernt Bodenschlamm und verhindert dessen Neubildung.

Fische

Meine Fische schnappen nach Luft, was muss ich tun?

Das Schnappen nach Luft deutet auf Sauerstoffmangel hin. Eine schnelle Lösung bei Sauerstoffproblemen ist ein Teilwasserwechsel und die Installation einer starken Belüftungspumpe, die vor allem die unteren Wasserschichten gut in Bewegung bringt. Wir haben ein breites Sortiment an (Luft)pumpen in unserem Programm die für mehr Sauerstoff sorgen. Sorgen Sie daneben für ausreichend Sauerstoffpflanzen in Ihrem Teich.

Garantie

Welche Garantie erhalte ich?

Wenn ein Velda Produkt nicht richtig funktioniert, können Sie sich natürlich auf unsere Garantiebedingungen berufen. Velda garantiert für einen Zeitraum von 2 Jahren nach Kauf das korrekte Funktionieren all ihrer technischen Produkte.

Was muss ich tun um zu schauen ob ich ein Anrecht habe auf Garantie?

Um einen Garantieanspruch zu erlangen, verweisen wir auf die Garantie Registrierung auf unserer Website. https://www.velda.de/garantie-registrieren/. Hier beschreiben wir die einzelnen Schritte, die Sie unternehmen müssen um zu schauen ob Sie einen Anspruch auf Garantie haben.

Grünes Teichwasser

Mein Teichwasser bleibt grün, obwohl der Filter gereinigt und die UV-C Lampe gewechselt wurde, was muss ich tun?

Grünes Wasser ist ein Zeichen für Schwebealgen. Es ist möglich, dass die UV-C Lampe in Ihrem Filter für die Wassermenge zu schwach ist. Für die Größe der UV-C Lampe gilt folgende Regel: ein UV-C Filter mit 18 Watt sollte ausreichend sein um einen Teich bis ca. 20.000 Liter klar zu halten.

Versuchen Sie auch einige Tage weiniger zu füttern. Es kann sein, dass zu viel gefüttert wird und dadurch Algen die Chance haben zu wachsen.

Crystal Clear: ich habe es zugefügt, aber 6 Stunden später ist der Teich immer noch grün, was muss ich tun?

Crystal Clear wirkt nicht gut wenn (zu) viel Bewegung im Wasser ist, wodurch die Bindung nicht funktioniert. Auch eine Anhäufung von aufgelösten Stoffen im Wasser können die Wirkung negativ beeinflussen. Einen Teil des Wassers zu wechseln ist hiergegen ein gutes Heilmittel. Wechseln Sie beispielsweise 25% des Wasser und wiederholen dies in 2 bis 3 Tagen (insgesamt 3 x).

Gegen grünes Wasser (Schwebealgen) ist Crystal Clear eine kurzfristige Lösung. Das Mittel bindet die Algen (flocken) und das Wasser wird wieder klar. Sie beseitigen allerdings nicht die Ursachen und es können sich bald wieder neue Algen bilden.

Mein Teichwasser ist grün, was muss ich tun?

Wenn Ihr Teichwasser grün ist, dann haben Sie sehr wahrscheinlich Probleme mit Algen. Bestimmen Sie zuerst einmal um welche Art Alge es sich im Teich handelt. Wenn grüne Teilchen im Wasser schwimmen, dann haben Sie es mit Schwebealgen zu tun. Eine schnelle Lösung ist die Verwendung von Velda Crystal Clear. Crystal Clear ist ein umweltfreundliches Produkt, das Schmutz- und Algenteilchen bindet, die dann auf den Boden absinken und so das Wasser klar machen.

Für eine langfristige Lösung dieses Problems müssen verschiedene Vorkehrungen unternommen werden. Bringen Sie, wenn noch nicht vorhanden, eine Lage Substrat auf dem Boden an. Fügen Sie gleichzeitig Bacterial (nitrifizierende Bakterienkulturen) zu. Setzen Sie mehr Teichpflanzen ein, geeignete Sorten sind Schwimmpflanzen wie Wasserhyazinthe, Froschbiss, Wasserfarn, Entenkraut oder auch Seerosen. Sorgen Sie dafür, dass die gesamte Wasserhärte (GH-Wert) hoch genug ist. Dieser sollte mindestens bei 8 °DH liegen. Bei niedrigeren Werten  Velda GH-Plus gebrauchen um ihn wieder zu erhöhen.

Wenn Sie diese Maßnahmen getroffen haben, wird sich das Milieu nach einiger Zeit stabilisieren und die Schwebealgen verschwinden. Wenn das Wasser wieder klar geworden ist können Sauerstoffpflanzen eingesetzt werden. Gute Sorten sind Wasserpest, Hornblatt und Laichkraut. Auch eine ausgezeichnete Möglichkeit zur Verbesserung des Milieus mit anschließendem klaren Wasser ist die Installation eines Cross-Flow Biofill. Nach der richtigen Installation garantiert Velda binnen drei Monaten einen klaren Teich.

Kohlensäure

Was ist Kohlensäure genau und warum ist sie so wichtig?

Kohlensäure ist Kohlendioxid (CO2, im Volksmund auch Kohlensäure genannt) und von großer Bedeutung für das Gedeihen von Wasserpflanzen. Wenn ausreichend CO2 in freier Form für die Wasserpflanzen vorhanden ist können sie gut wachsen, dabei werden mit Hilfe des Lichtes organische Bestandteile umgesetzt und kommt Sauerstoff frei. Das nennt man Assimilation. Der CO2-Gehalt ist über den Tag gesehen übrigens nicht konstant. Er schwankt zwischen Tag und Nacht (Assimilationsprozess). Unterwasserpflanzen nehmen mit Hilfe des Lichts CO2 auf und geben Sauerstoff ab. Der CO2-Gehalt sinkt daher zum Abend hin. Nachts ist es umgekehrt, die Pflanzen nehmen Sauerstoff auf (wenn auch begrenzt) und geben (wenn auch begrenzt) CO2 ab.

Mikroorganismen, die größten CO2 Produzenten, produzieren diese sowohl tagsüber als auch nachts. Das bedeutet, dass sich das CO2 nachts anhäufen wird und nachmittags kräftig abnehmen wird. Dieser Prozess funktioniert übrigens nur in biologisch gut funktionierenden Teichen, das heißt wenn ausreichend Wasserpflanzen vorhanden sind und eine Vielzahl von Mikroorganismen aktiv tätig ist. Mit dem pH-Wert können wir diesen Prozess kontrollieren. Wenn der pH-Wert früh morgens relativ niedrig ist (pH 7-8) und abends relativ hoch (pH 8-9) dann funktioniert das Teichmilieu gut. Die Pflanzen werden gut wachsen und das Wasser wird klar sein. Wenn aber der pH sowohl morgens als auch abends gleich hoch ist (pH 9 oder höher), spricht man von Stagnation: die Wasserpflanzen wachsen nicht und der Teich ist voll mit Algen. Nach der Wachstumsperiode wird der pH-Wert sinken. Der Wuchs von Wasserpflanzen (und Algen) stagniert, sie nehmen nämlich kein CO2 mehr auf. Der CO2-Gehalt im Teich wird dadurch langsam zunehmen. Wenn der  GH-Wert (siehe Kapitel GH) hoch genug ist, kann der Überschuss an CO2 sich an Karbonat binden und wird das Wasser nicht versauern. Der pH-Wert kommt nicht unter pH 7. Ist der GH-Wert aber zu niedrig, dann ist nicht genug Calcium vorhanden um das überschüssige CO2 zu binden. Das Wasser versauert und es kommt zu Sauerstoffmangel. Der pH-Wert fällt in diesem Fall auf Werte unter pH 6. Mit einem einfachen Aqua Test Set kann der pH-Wert ganz genau bestimmt werden.

Reiher

Ich habe eine Kunststoff Reiher und trotzdem verschwinden Fische, wie kann das?

Sehr wahrscheinlich handelt es sich hier trotzdem noch um Fischraub durch einen Reiher oder eine Katze, obwohl Sie einen “Abschreckreiher” aufgestellt haben.

Reiher sind intelligente Tiere und lassen sich leider von einem Kunstreiher nicht abschrecken. Als Dekoration können Sie ihn aber stehen lassen. Viel effektiver ist es einen Pond Protector zu platzieren, wo der Reiher mit seinen langen Beinen gegenläuft. Wenn Sie einen Pond Protector einsetzen, können Sie davon ausgehen, dass der Besuch eines Reihers oder der Katze des Nachbarn eine einmalige Angelegenheit bleibt.

Velda hat daneben den Laser Guard im Sortiment, der sehr effektiv ist gegen Reiher und andere Bedrohungen für die Fische.

Teichfolie

Wie viel Teichfolie benötige ich für meinen Teich?

Die einfachste Methode ist, eine Zeichnung anzufertigen und dann mit einem Lineal oder Maßband die Maße nehmen. Sie können dann folgende Faustregel anhalten:

  • Länge = Teichlänge + 2 x Tiefe des Teichs + 2 x 70 cm
  • Breite = Teichbreite + 2 x Tiefe des Teichs + 2 x 70 cm

Verarbeiten Sie die so gewonnenen Maße in der Zeichnung. Anschließend kann das Gartencenter oder der Teichfachmann für Sie berechnen wie viel Teichfolie Sie benötigen.

Teichpflanzen

Meine Sauerstoffpflanzen wachsen schlecht, was muss ich tun?

Das kann viele Ursachen haben. Die Sauerstoffpflanzen kriegen nicht genügend Sonnenlicht, sie stehen zu tief im Wasser oder die Wasserhärte ist nicht ausreichend. Sorgen Sie dafür, dass die Sauerstoffpflanzen in der richtigen Tiefe stehen und dass sie mindestens 6 Stunden am Tag Sonnenlicht bekommen. Testen Sie danach die Härte des Wassers. Ist diese zu niedrig, erhöhen Sie sie mit GH Plus.

Wenn Sie Probleme mit grünen Algen haben und deshalb kein Sonnenlicht zu den Sauerstoffpflanzen vordringen kann, dann müssen Sie erst dieses Problem angehen und lösen.

Meine Seerosen wachsen schlecht, was muss ich tun?

Das kann verschiedene Ursachen haben nach denen Sie schauen müssen. Die Seerose steht zu tief, zu nahe an der Pumpe oder dem Wasserfall, in einem zu kleinen Pflanzkorb oder sie steht in einer falschen Erde.

Steht sie zu tief oder zu nahe bei einer Pumpe oder an einem Wasserfall, dann versetzen Sie die Seerose. Wenn die Seerose in einem zu kleinen Pflanzkorb steht, dann pflanzen Sie sie in einen größeren Korb um und füllen diesen mit einer speziellen Erde oder einem Substrat für Seerosen.

Berücksichtigen Sie auch, dass Seerosen erst spät in der Saison zu blühen beginnen.

Velda Produkte

Clear Control 25: Muss dieser das ganze Jahr in Betrieb bleiben?

Wir empfehlen, den Filter im Winter abzuschalten um Frostschäden zu vermeiden. Den Rest des Jahres muss der Filter aber Tag und Nacht laufen.

Im Filter wächst eine Bakterienkultur heran die das Wasser sauber hält, während die UV-C Lampe die Schwebealgen abtötet. Die Bakterien sterben ab wenn der Filter einige Stunden ausgeschaltet ist und müssen sich dann wieder neu bilden wenn der Filter wieder in Betrieb ist.

I-Tronic Fehlermeldung “check electrode current to high ERROR 2” beim T-Flow Tronic

Ein zu hoher Leitwert des Wassers ist eher selten. Bei einem zu hohen Gehalt an leitfähigen Stoffen im Teichwasser wie beispielsweise Salz muss die Leitfähigkeit verringert werden.

Lösung: Führen Sie einen Teilwasserwechsel durch (circa 1/3 des Teichinhalts) und die Leitfähigkeit zu verringern.

I-Tronic Fehlermeldung „check electrode current to low, ERROR 1“ beim T-Flow Tronic

Wenn die in der Gebrauchsanweisung aufgeführten Möglichkeiten nicht zu einer Lösung des Problems führen, ist in vielen Fällen eine unzureichende Leitfähigkeit des Teichwassers als Folge eines zu niedrigen GH Wertes die Ursache. Ein minimaler GH-Wert von 8° ist für die Beseitigung dieser Fehlermeldung erforderlich. Sie können dies aus prüfen, indem Sie die Endkappe mit der Anode und Kathode in einen Becher mit Leitungswasser legen, das Sie vorher mit einer Prise Kochsalz ein wenig aufgehärtet haben. Wenn die Fehlermeldung nun erlischt, ist dies ein eindeutiges Zeichen dafür, dass die Leitfähigkeit im Teichwasser nicht gegeben ist. Lösung: Aufhärten des Teichwassers durch einen Teilwasserwechsel und/oder Zugabe von GH-Plus oder Mineral Plus von Velda.

Ich möchte All Clear gebrauchen, können mein Filter und die UV-C Lampe eingeschaltet bleiben?

Ja das kann! Der Filter oder die UV-C Lampe haben keine Einfluss auf die Wirkung von All Clear.

Deckel des Cross Flow Biofill wölbt sich, wie kann das?

Das kommt daher, weil der Cross-Flow Biofill kein Druckfilter ist. Sie müssen einen zu großen Druck, beispielsweise durch Verschmutzung und daher Verstopfung des Filters, vermeiden.

Das Wasser kann dann nicht mehr frei durchfließen und der Deckel wölbt sich. Regelmäßiges Spülen des Filtermaterials wird dieses Problem lösen. Bei Bedarf können Sie einen neuen Deckel bestellen im Velda Ersatzteilshop.

T-Flow Tronic gibt Fehlermeldung 1 und 99 oder -99 Grad Celsius an, was muss ich tun?

Wenn der T-Flow Tronic eine andere Temperatur angibt als eigentlich vorhanden ist dann bedeutet das, dass der Temperatursensor vom Display nicht erkannt wird. Ursache dafür ist eine falsche Steckerstellung des Kabels von der Endkappe im Display. Dieses Problem ist zu lösen indem der Stecker in einer anderen Position neu eingesteckt wird.

Kann der Cross Flow Biofill mit einer anderen Pumpe kombiniert werden?

Velda gibt für den Cross Flow Biofill eine maximale Kapazität vor, so dass nicht zu viel Druck aufgebaut wird und der Filter nicht zu lecken beginnt. Darum gelten folgende Bedingungen:

  • Das Wasser muss “frei” aus dem Filter fließen können
  • Der Ablauf darf im Durchmesser nicht reduziert werden.
  • Das Wasser darf nicht aufgeführt (hoch) gepumpt werden.

Die netto Pumpenleistung ist abhängig von der Entfernung und dem Höhenunterschied von der Pumpe zum Filter. Wenn das Wasser eine größere Entfernung und Höhe zurücklegen muss wird die Leistung der Pumpe ein Stück geringer sein.

Wenn die Pumpe eine zu hohe Leistung hat können Sie diese reduzieren, indem Sie ein T-Stück in den Schlauch einbauen und so einen Teil des Wassers direkt wieder in den Teich leiten. Die Wassermenge können Sie über den Durchmesser dieses Abzweiges regeln.

Bio-Oxydator, ist eine Überdosis schädlich für die Fische?

Bio-Oxydator ist nicht schädlich für Ihre Fische, Pflanzen und den Teich. Bio-Oxydator enthält ein Wasser aufhärtendes Mittel (u.a. Kalk) um die Härte des Wassers auf dem Boden ein wenig zu erhöhen und eine Bakterienkultur für den Abbau von organischem Abfall auf dem Boden.

Dieses Produkt, das Velda schon sehr lange im Sortiment hat, ist selbst bei Überdosierung nicht schädlich.

Cross-Flow Biofill, der Deckel schließt nicht richtig und leckt, was muss ich tun?

Das Lecken bei dem Cross-Flow Biofill hat fast immer damit zu tun, dass im Filter Druck aufgebaut wird oder es fließt mehr Wasser durch den Filter als dieser verarbeiten kann. Da es sich hierbei nicht um einen Druckfilter handelt muss Druck vermieden werden. Hier folgen einige Punkte anhand derer man überprüfen kann warum der Cross-Flow Biofill leckt:

  • Schauen Sie nach ob das Filtermaterial verstopft oder verschmutz ist. Vor allem wenn der Teich sehr grün ist/war wird das Filtermaterial schnell verschmutzt und muss ausgespült werden. Dieses muss regelmäßig geschehen bis der Teich sauber ist.
  • Prüfen Sie ob die Zwischenwände richtig sitzen, mit den Durchflussöffnungen an der richtigen Stelle und den Einkerbungen an der Oberseite. Sie können diese Einkerbungen nötigenfalls etwas größer machen.
  • Die Filtermaterialien müssen, wie in der Gebrauchsanweisung beschrieben, platziert sein: das grobe Filtermaterial (Japanmatte) muss in der zweiten Kammer sitzen.
  • Der Ausgang des Filters muss 50 mm betragen und darf nicht verringert werden. Auch darf das Wasser zum Ausgang nicht hochgeführt werden (steigen), der Filter bekommt dann Gegendruck.
  • Versuchen Sie das Filtermaterial eines nach dem anderen herauszunehmen um zu sehen, ob der Filter dann immer noch leckt.
  • Theoretisch kann der Cross-Flow Biofill ohne Deckel arbeiten (um zu testen) ohne dass er überfließt, wenn der Filter nicht verstopft ist. Fließt es über dann müssen Sie die Wassermenge reduzieren, die durch die Pumpe hineingepumpt wird.

Die maximale Durchflussmenge beim Cross-Flow Biofill beträgt 5000 l/h. Wenn die netto Leistung der Pumpe mehr als 5000 l/h beträgt, kann der Filter dies nicht mehr verarbeiten und beginnt zu lecken. Sie können die netto Leistung der Pumpe reduzieren, indem Sie ein T-Stück in den Schlauch einbauen und einen Teil des Wassers direkt wieder in den Teich leiten. Auch die Entfernung der Pumpe zum Filter und vor allem der Höhenunterschied zwischen Pumpe und Filter haben einen Einfluss auf die netto Leistung der Pumpe. Je größer diese Abstände sind desto niedriger ist die Pumpenleistung.

Schauen Sie ob der Dichtungsring im Deckelrand richtig sitzt. Dieser Ring verträgt nur wenig Wasserdruck. Wenn der Cross-Flow Biofill höher steht als das Wasserniveau verringert sich die Gefahr des Leckens.

Clear Control 50, aber ich habe immer noch Schwebealgen, was muss ich tun?

Unabhängig vom Filter sollte grünes Wasser (Schwebealgen) mit einem UV-C Filter klar werden müssen. Nur wenn der Teich alt ist mit einer Menge organischem Material auf dem Boden und einem versauerten Milieu, wird dies nicht gelingen.

Es ist wichtig, dass die UV-C Lampe jedes Jahr erneuert wird. Daneben ist es ratsam, nicht zu viele Fische im Teich zu halten.