Teich-Tipps für den Winter

Teich-Tipps für den Winter

Geschrieben am

Teich-Tipps für den Winter

Mit unserem ersten Blog möchten wir Teichtipps für den Winter geben. Regelmäßig erhalten wir von Konsumenten Fragen mit der Bitte um Tipps betreffend den Teich und die Fische in den Wintermonaten. Es ist auch im Winter wichtig den Teich richtig zu versorgen, auch wenn die Fische nicht aktiv sind. Die Fragen und entsprechende Tipps für die Teichversorgung im Winter haben wir hier für Sie zusammengefasst. Haben Sie nach dem Lesen dieses Blogs noch immer Fragen? Stellen Sie diese dann via Facebook an uns.124150_Winter-Fish-Food

Teich Tipp 1: Muss ich meine Fische im Winter füttern?

Im Winter sind die Fische inaktiv und befinden sich in einer Art Ruhemodus. Das aktive Füttern der Fische hat dann auch wenig Sinn und verursacht im Frühjahr nur mehr Algenwachstum, bedingt durch das Eiweiß im Futter. Velda hat für den Winter spezielles Winterfutter entwickelt, sowohl Winterfutter für Koi als auch Winterfutter für andere Fischarten wie Goldfische, Goldorfen und andere Karpfenartige. Wenn die Wassertemperatur unter 5° C sinkt ist es ausreichend, die Fische einmal in der Woche zu füttern. Das Velda Winterfutter ist sinkendes Futter, weil sich die Fische in der Winterzeit vor allem auf dem Boden aufhalten. Auf dem Boden ist es wärmer als an der
Oberfläche. Haben Sie Stör im Teich? Füttern Sie diese dann mehr als die anderen Fischarten. Der Stör schwimmt auch im Winter und verbraucht daher mehr Energie. SaniKoi Störfutter ist hierfür das ideale Produkt.

Beobachten Sie Ihre Fische auch im Winter auf ein abweichendes Verhalten. Fische halten sich im Winter immer auf dem Boden auf. Kommen diese an die Wasseroberfläche kann dies auf einen Sauerstoffmangel oder auf Krankheiten hinweisen. Seien Sie daher immer wachsam.

 

Teich Tipp 2: Was muss ich tun wenn mein Teich beginnt zuzufrieren?

Das Zufrieren des Teiches im Winter ist normalerweise kein Problem. Im Allgemeinen denkt man oftmals, dass das Offenhalten des Teiches nötig ist damit genügend Sauerstoff im Teich vorhanden ist, das Gegenteil ist aber der Fall. Das sich im Wasser befindende CO2 muss die Möglichkeit haben zu entweichen. Bei zu viel CO2 im Wasser ist Versauerung die Folge und dies sollte natürlich nicht geschehen. Dies wäre schlecht für die Fische.

Es gibt einige einfache Methoden dafür zu sorgen, dass Ihr Teich nicht komplett zufriert. Die einfachste Methode ist einen Eisfreihalter anzuschaffen. Velda hat hierfür den Pond Heater entwickelt. Der Pond Heater kann in Kombination mit diversen Velda Filtern verwendet werden, aber auch einzeln im Teich platziert werden. Der Pond Heater sorgt dafür, dass ein Teil des Teiches nicht zufriert. Eine andere Methode ist das Platzieren eines Belüftungssets am Teich. Die Luft die aus den Luftsteinen entweicht sorgt dafür, dass das Teichwasser in Bewegung bleibt und somit nicht gefriert. Ein nützlicher Nebeneffekt ist, dass hierbei auch das überschüssige CO2 schneller entweichen kann. Platzieren Sie die Luftsteine nicht tiefer als maximal ca. 20-40 cm unter der Wasseroberfläche. Wenn diese zu tief hängen vermischt sich die untere wärmere Schicht Wasser mit der oberen kälteren Schicht und dies sollte vermieden werden. Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben einen Eisfreihalter oder ein Belüftungsset zu platzieren, verwenden Sie dann etwas Stroh oder Schilf im Teich. Sollte der Teich dann trotzdem zufrieren, kann das überschüssige CO2 auf jeden Fall entweichen.

Sie brauchen sich aber keine großen Sorgen machen, sollte der Teich trotz der von Ihnen getroffenen Maßnahmen ganz zufrieren. Die Fische werden jedenfalls nicht so schnell ersticken.  Wenn die Wasserwerte Ihres Teiches in Ordnung sind und dieser auch sauber ist, werden die Fische hierdurch nicht gestört. Wenn der Teich allerdings mehr als eine Woche am Stück zugefroren ist sollten Maßnahmen ergriffen werden. Schlagen Sie niemals ein Loch in das Eis Ihres Teiches! Durch die Erschütterung die hierbei entsteht können die Fische in eine Stresssituation kommen und hierdurch sterben. Es ist anzuraten, lauwarmes Wasser auf die Eisfläche zu gießen oder einen Topf mit heißem Wasser auf das Eis zu stellen der dann langsam durch das Eis sackt.

 

Schnee auf dem Eis, ist dies schlimm?

Schnee auf dem Eis ist nicht so schlimm, allerdings fühlen die Fische sich wohler wenn diese in den Wintermonaten etwas Sonnenlicht erhaschen können. Entfernen Sie daher zumindest die Hälfte des Schnees der sich auf dem Eis befindet. Dies sollte allerdings vorsichtig und ohne viele Geräusche geschehen damit die Fische hierdurch keinen Stress empfinden.

winter

Teich Tipp 3: Was mache ich mit den technischen Geräten im Winter?

Einer der am meisten vorkommenden Fehler ist, dass man seinen Filter im Herst gründlich reinigt und diesen im Winter nicht mehr benutzt. Tun Sie dies nicht! Hierdurch wird das biologische Gleichgewicht im Filter zerstört. Der monatelange Aufbau von Bakterienkolonien in Ihrem Filter wird dadurch zunichte gemacht. Das biologische Gleichgewicht wird im Frühjahr wieder benötigt und Sie müssten wieder von neuen anfangen dies aufzubauen. Die neuesten Filter von Velda  verfügen über einen Wintermodus in dem Sie Ihren Filter in den Winderstand stellen und hiermit das biologische Gleichgewicht erhalten. Sie sollten allerdings gut darauf achten, dass der zuvor genannte Filter nicht kaputtfriert. Sorgen Sie auch dafür, dass Ihre Teichpumpe nicht gefriert. Im Idealfall wird die Pumpe so tief wie möglich im Wasser platziert, so dass diese nicht gefriert oder aber das diese an einem trockenen und frostfreien Platz gelagert wird. Sollten Sie allerdings Zweifel haben, dass Ihre Pumpe oder der Filter im Winter doch zufrieren könnte, gehen Sie lieber auf Nummer Sicher und holen Sie diese herein. UV Lampen können auf jeden Fall im Winter reingeholt werden. Im Winter hat es keinen nutzen die UV-C Lampe weiter zu betreiben. Wir raten diese gut zu reinigen und einzulagern.

Teich Tipp 4: Sind Reiher auch im Winter aktiv?

Reiher sind im Winter sehr aktiv! Sorgen Sie daher für einen guten Schutz gegen Reiher. Der allerneuste Laser Guard von Velda ist ein hervorragendes Produkt und jagt Reiher auf einfache Weise weg. Klicken Sie auf den folgenden Link um auf YouTube eine Film vom Velda Laser Guard zu sehen! Vielleicht haben Sie auch schon im Herbst ein Netz gegen die herabfallenden Blätter gespannt. Lassen Sie das Netz im Winter als extra Schutz über dem Teich.

Teich Tipps für den Winter per Monat

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Blog genauer darlegen konnten welche Arbeiten Sie im Winter erwarten. Das Wichtigste aber ist, dass Sie sich selbst und Ihren Fischen etwas Ruhe gönnen. Genießen Sie einen schönen Wintergarten! Hier unten finden Sie per Monat noch einige extra Tipps:

Hier unten noch ein paar nützliche Tipps für den Teich in den Wintermonaten:

  • Füttern Sie Ihre Fische weniger
  • Halten Sie einen Teil des Teiches eis- und schneefrei
  • Sorgen Sie für einen guten Schutz gegen Reiher
  • Halten Sie Ihre Teichtechnik im Auge

Fanden Sie diesen Blog interessant? Teilen Sie diesen Blog dann auch auf den verschiedenen Sozialen Medien. Dies geht einfach mit den unten stehenden Buttons. Haben Sie noch Fragen bezüglich dieses Blogs? Dann stellen Sie diese via Facebook und wir beantworten diese gerne!