Schwimmteich

Sie möchten einen schönen Teich anlegen…, aber Ihre Kinder wollen lieber im Garten schwimmen. Die ideale Lösung ist dann ein schöner Schwimmteich von dem alle etwas haben. Ein Schwimmteich sieht aus wie ein Teich und wird so natürlich wie möglich im Garten angelegt. Ihre Anziehungskraft erhalten Schwimmteiche vor allem durch ihr natürliches Aussehen und den relativ niedrigen Preis. Oft wird neben dem Schwimmteich ein Pflanzenteich angelegt, der sorgt dann für die Filterung des Schwimmwassers. Bei regelmäßiger Nutzung muss das Schwimmwasser auch gefiltert werden. Es darf nicht zu viel Abfall oder Schlamm auf dem Boden liegen, denn dann wird das Wasser trübe. In kühleren Regionen kann eine Heizung erforderlich werden, denn dort kann das Wasser selbst im Sommer ziemlich kalt bleiben.

Schwimmteich anlegen

In einem Schwimmteich mit einer Tiefe von 140-160 cm können Sie schwimmen ohne den Boden zu berühren. Es ist aber ratsam zusätzlich eine extra Zone mit 60-80 cm Tiefe für Sauerstoffpflanzen anzulegen. Diese tragen stark zu einer guten Qualität des Schwimmwassers bei.

Ein Schwimmteich besteht immer aus zwei voneinander getrennten Teilen:

  • Dem Schwimmteil
  • Dem Filterteil (biologisch oder mechanisch)

Die biologische Filterung eines Schwimmteils geschieht mittels in Kies oder Substrat gepflanzten Sumpfpflanzen. Die Sumpfpflanzen stehen in einem Substrat, das sorgt für den Lebensraum der nützlichen Bakterien die mithelfen bei der natürlichen Reinigung des Wassers. Auch helfen Substrat und Lavasteine dabei organischen Schmutz aus dem Wasser zu beseitigen. Der Filterteil mit den Pflanzen sorgt für ein natürliches Aussehen des Schwimmteichs.

Der einfachste Schwimmteich ist eine ziemlich tiefe Grube mit schrägen Wänden, die mit einer schwarzen Teichfolie bekleidet sind. Wenn Ihr Schwimmteich im Sommer von vielen Menschen sehr intensiv genutzt wird erfordert das eine Filterinstallation. Eine Standard Filterinstallation – immer außerhalb des Teichs platziert – sorgt dann neben den Pflanzen für klares Wasser.

Pflege von einem Schwimmteich

Im Herbst müssen abgestorbene Pflanzen und hineingewehte Blätter aus dem Schwimmteich entfernt werden; damit verhindern Sie, dass sie auf dem Boden faulen. Organischer Abfall auf dem Boden erhöht die Gefahr einer Versauerung des Schwimmteichs und auch die Chance auf Algenwuchs und ein schlechtes Pflanzenwachstum nehmen zu.

Am besten können Sie regelmäßig immer alle hineingefallenen Blätter aus dem Schwimmteich entfernen. Das geht am einfachsten mit einem Kescher. Gleiches gilt auch für faulende Blätter oder Schlick auf dem Boden. Es ist nicht ratsam einmal jährlich den ganzen Schwimmteich leer zu pumpen um den Boden reinigen zu können. Damit entfernen Sie nicht nur allerlei nützliche Wassertierchen sondern greifen auch den Bakterienhaushalt in erheblichem Maße an und diese Bakterien sind gerade im Winter besonders wichtig.

Your privacy is important to us

As of 25 May 2018, our policy complies with the European Union's new general data protection regulation (GDPR). Velda has updated its privacy policy to provide you with more information about how Velda protects your privacy, including information about how you can exercise your rights relating to data.

Read our privacy policy