Sauerstoffpflanzen

Sauerstoffpflanzen wachsen schnell und halten den Teich klar und algenfrei. Sie wachsen unter Wasser und nehmen Nährstoffe über das Blatt aus dem Wasser auf und geben Sauerstoff ab. Sie bilden daher auch eine wichtige Basis für das natürliche Gleichgewicht im Teich und sind äußerst nützlich um das Wasser klar und gesund zu halten. Das Wachstum wird bestimmt durch das vorhandene Licht, die Temperatur (12-25°C), Nährstoffe, die Wasserqualität und CO2. Wenn sie schlecht oder gar nicht wachsen kann die Ursache immer bei der Wasserqualität und einem zu niedrigen CO2 Angebot gesucht werden. Die Gefahr von Algenwachstum nimmt dann schnell zu.

Welche Sauerstoffpflanzen wählen Sie?

Nicht alle Pflanzen produzieren während der ganzen Saison Sauerstoff. Wichtig ist deshalb auch die Abwechslung und Variation bei dieser Art Pflanzen. Das verringert die Gefahr von Algenwuchs. Für das Frühjahr und im Winter ist Wasser-Hahnenfuß (Ranunculus aquatilis) eine Möglichkeit und den Sommer und Herbst lieben das Hornblatt (Ceratophyllum demersum), Laichkraut oder Wasserpest. Andere bekannte Sauerstoffpflanzen sind Tannenwedel (Hippuris vulgaris) und Wasserfeder (Hottonia palustris).

In bestehenden Teichen mit vielen Algen – grünes Wasser und/oder Fadenalgen – ist davon abzuraten Sauerstoffpflanzen zu setzen. Die Algen nehmen das gesamte CO2 aus dem Wasser auf und dadurch können die neuen Sauerstoffpflanzen nicht ausreichend wachsen.

Sauerstoffpflanzen setzen

Platzieren Sie die Pflanzen unter Wasser in grobem Sand, Kies, Tonkugeln oder einem speziellen Wachstumssubstrat. In der Natur wurzeln diese Pflanzen direkt in den Boden. In den meisten Teichen ist das lästig weil eine Folie auf dem Boden liegt oder ein Teichbecken vorhanden ist. Verwenden Sie daher immer Pflanzkörbe und entfernen davon zuerst die Plomben und Bänder. Wenn Sie Pflanzen in einen Teich mit einer gesunden Wasserqualität (mineralreich, somit hartes Wasser) und genügen CO2 setzen, dann werden sie das Wasser klar und algenfrei halten. Über die Menge an Sauerstoffpflanzen für klares Wasser gehen die Meinungen auseinander, aber eine Faustregel ist 5 Bündel pro 1000 Liter Water.

Wann pflanzen Sie Sauerstoffpflanzen?

plantschemaNeue Teiche haben zu Beginn noch wenige Mikroorganismen und darum ein geringes CO2 Angebot. Bevor Pflanzen eingesetzt werden ist es ratsam, den Teich ca. 4 Wochen ‚reifen‘ zu lassen. Pflanzen Sie diese vornehmlich in deren Wachstumsperiode, zwischen April und Juni. Nach der Pflanzung werden sie das Wasser klar und algenfrei halten. Wenn Sie gleich Pflanzen setzen möchten, muss dem Wasser Sauerstoff zugeführt werden. Verwenden Sie hierzu sogenannte CO2 Tabs.

Unterhalt Sauerstoffpflanzen

Für die lokale Düngung von Pflanzen sind spezielle Düngerkugeln erhältlich.

Sauerstoffpflanzen ermöglichen einen klaren Blick auf den Teich! Sie kaufen diese in Gartencenter sowie Zoo- und Teichfachgeschäften.

Your privacy is important to us

As of 25 May 2018, our policy complies with the European Union's new general data protection regulation (GDPR). Velda has updated its privacy policy to provide you with more information about how Velda protects your privacy, including information about how you can exercise your rights relating to data.

Read our privacy policy