Teichsubstrat

Der neue Teich ist ausgegraben, die Folie ist komplett eingebaut und der Teichrand fertiggestellt. Fertig um den Teich zu füllen! Aber bevor Sie den Kran aufdrehen ist noch ein wichtiger Schritt zu tun. Teichsubstrat oder Bodensubstrat einbringen. Eine Lage Teichsubstrat auf dem Boden bildet die Grundlage für ein stabiles Teichmilieu. Die Mikro-Organismen die für klares Wasser sorgen benötigen einen Untergrund um sich anzuheften. Das poröse Gestein auf dem Teichboden ist der Lebensraum für diese nützlichen Bakterien.

Teichsubstrat gebrauchen

Bedecken Die den gesamten Teichboden mit ein paar Zentimeter Substrat. Fügen Sie gleichzeitig eine Dosis wasserreinigender Bakterien zu für ein blitzschnelles Ergebnis. Jetzt ist der Teich klar um mit Wasser gefüllt zu werden. Da die Bakterien sauerstoffreiches Wasser mögen sollten Sie auch viele Sauerstoffpflanzen verwenden.

Oft wird beim Füllen auch ein Tropfenfilter verwendet. Füllen Sie dazu einige Plastikkisten mit einer Lage Kies und stapeln sie auf. Wenn Sie das Leitungswasser nun durch diese Kisten laufen lassen gelangt Sauerstoff aus der Luft in das Teichwasser. Während des Füllens können Sie die Sauerstoffpflanzen in den Teich setzen.

Bodensubstrat wird manchmal auch zum Abdecken der Erde in Pflanzkörben verwendet. Aber besser ist es, für das Abdecken von Erde in Pflanzkörben, Sümpfen und Teichböden spezielle Abdecksubstrate zu benutzen.

Wenn Sie einen Helophytenfilter anlegen möchten, dafür wird meistens Lava Split gebraucht.

Wenn Sie einen Bodenablauf im Teich haben können Sie kein Teichsubstrat verwenden, denn die Entwässerungen würden sich schnell mit Substrat zusetzen